Saar-FV plant außerordentlichen Verbandstag !

Das Thema Corona legt weiter auch die Sportwelt lahm. Nachdem zuletzt das Stimmungs- & Meinungsbild aller Fußballvereine seitens der Saarländischen Fußballverbandes online abgefragt wurde, soll nun ein außerordentlicher virtueller Verbandstag für eine Entscheidung sorgen. Das teilt der Verband in einer Presseerklärung vom 30.04. mit. Die Onlineabfrage mit 4 Szenarien brachte kein eindeutiges Bild hervor. Hier das Ergebnis: 

Meinungsumfrage bei den Vereinen zum Spielbetrieb:
Knapper Ausgang bei vier Szenarien

An der Meinungsumfrage des Saarländischen Fußballverbandes, wie es mit dem Spielbetrieb im Saarland weitergehen soll, haben sich 275 von insgesamt 370 Vereinen beteiligt.

80 Vereine (29 %) sprachen sich für den Abbruch der Saison nur mit Aufsteigern aus
• 69 Vereine (25 %) befürworten eine Fortsetzung der Saison 2019/20
• 61 Vereine (22 %) sind für eine Annullierung der laufenden Saison 2019/20
• 53 Vereine (19 %) sind für einen Abbruch der Saison mit Wertung der Vorrunden- oder jetzigen Tabelle mit Auf- und Absteigern
• 12 Vereine (5 %) konnten zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage treffen.

Der Vorstand des SFV hatte den Vereinen ausdrücklich mitgeteilt, dass das Ergebnis der Umfrage keine Entscheidung ist, sondern lediglich ein Meinungsbild darstellt. Der Vorstand wird nun über das Ergebnis beraten.“
(Quelle: saar-fv.de/corona)

Abzulesen ist jedoch, dass ca. 70% für einen Abbruch sind, wenn auch offen in welcher Variante. Zu bedenken ist aber auch, dass 95 Vereine (ca. 26%) nicht an der Umfrage teilgenommen haben ! Und zuletzt war noch offen, ob jeder Verein zur Abstimmung genau eine Stimme hat oder wie sonst Anzahl an Stimmen pro gemeldeter Mannschaften im Spielbetrieb. Das könnte das Ergebnis auch wieder kräftig durchmischen.

Die Landesverbände haben theoretisch bis 30.06.2021 Zeit die aktuelle Runde fortzusetzen. Solange die aktuelle Runde nicht abgeschlossen ist besteht auch die Spielgemeinschaft mit dem SV Gimbweiler weiter. Ebenso sind Vereinswechsel etc. aktuell ausgeschlossen bzw. die Wechselperiode ist auf unbestimmt verschoben; auch die 6-Monatsfrist für Wechsel ohne Zustimmung ist ausgesetzt. Sollten die einzelnen Landesverbände unterschiedlich abstimmen, würde das neben dem Dilemma bei verbandsübergreifenden Spielklassen (ab Oberligen) weiter für Zündstoff sorgen…