Ende der Vorrunde

Am heutigen Sonntag finden die Heimspiele gegen den Aufsteiger aus Urweiler statt – zugleich endet damit die Vorrunde der Saison 18/19. 

Die Klasse ist sehr ausgeglichen, das sieht man an den sehr engen Abständen vom Tabellenende bis Platz 8, wo lediglich 6 Punkte dazwischen liegen. Gerade mal 16 Punkte konnten wir in 14 Spielen erzielen. Nur ein Unentschieden zeigt die eher Hopp- oder Top- Menthalität unserer Mannschaft.  Man muss aber auch sagen, dass der sehr dünne Kader in einigen Spielen auch ausschlaggebend für die eine oder andere vermeidbare Niederlage war.

Das zeigt auch die Statistik ausdem DFBnet:

Wir haben mit 13,43 im Mittel die wenigsten Spieler pro Spiel im Aufgebot und demzufolge auch mit 12,14 Spieler pro Spiel die wenigsten eingewechselten Spieler.

Demzufolge müssen wir es schaffen enger zusammenzurücken – Mannschaft und Fans, damit wir zumindest das Minimalziel „Klassenerhalt“ früh und sicher in der Tasche haben. Kritisiert ist schnell, nur hilft es in der aktuellen Situation wenig auf die leidgetragen Spieler und Trainer noch mehr einzuprügeln. Wir brauchen aus den 2 Heimspielen Urweiler und Namb./Stbg.D,/Walh. mindestens 4 Punkte, bevor wir die sehr schweren Auswärtsspiele St.Wendel und Bliesen angehen können. Gelingt das nicht, könnten bereits vor der Winterpause die Spiele „Endspielcharakter“ haben, wo man zwingend was erreichen muss.

Es gibt also heute nur „2“ Möglichkeiten:
Entweder wir gewinnen oder die anderen verlieren.

Vielleicht noch eine Info, die viele nicht wissen:
Wir haben im Ü40-AH-Bereich eine Spielgemeinschaft mit dem STV Urweiler; und auch mit dem FC Freisen. Als SG Urweiler-Freisen-Wolfersweiler spielen wir im offiziellen Verbandsspielbetrieb in der AH-B-Nord-/Ostsaar um die Teilnahme an den Finalspielen zur Saarlandmeisterschaft. Aktuell läuft das als 7er Feldrunde, ab den Finalspielen ist es wieder ne 11er Mannschaft. Unter dem folgenden Link sieht man die optimale Bilanz – 5 Spiele, 15 Punkte !

AH-Ü40 im DFBnet

Hui & Pfui² in 7 Tagen

Innerhalb einer Woche hat man viele Sympathien (zurück)gewonnen und auch wieder verspielt. Nach dem ordentlichen Auftritt zuhause gegen Scheuern/Stb.Dörsdorf mit einem 4:0 Kantersieg verlor man in gleicher Höhe beim SC Alsweiler, und zwar völlig verdient. Leistungsschwankungen in der Art müssen wir schnellstens in den Griff bekommen. Zum Einen müssen wir die Euphorie aus so einem Spiel viel länger mitnehmen und zum Anderen müssen wir an Tagen, an denen mal nichts zusammenläuft, dennoch so unbequem wie möglich sein und Fighten bis zum Umfallen, anstatt zu resignieren und es hinzunehmen. 

Kantersieg gegen Titelaspiranten

Gegen den Titelaspiranten aus Scheuern/-Steinbach-Dörsdorf hat unsere 1.Manschaft am vergangenen Wochenende einen 4:0 Kantersieg einfahren können. Personell wieder mit den Genesenen Patrick Schmidt, Michael Welker, David Zimmer und dem Urlauber Dennis Lauer deutlich besser besetzt, konnten wir vor allem in der 2. Halbzeit spielerisch die Gäste vor einige unlösbare Aufgaben stellen.  Ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg, der endlich mal wieder Wölfe mit Biss zeigen konnte und viele Nörgler und auch Selbstzweifler die Gewissheit brachte: Es geht doch !

Sieg gegen Hoof, 2.Mannschaft abgesagt

Am vergangenen Sonntag konnte man sich am Ende mit 4:2 gegen die SG Hoof-Osterbrücken durchsetzen. Dabei zeigte man Moral und kam nach 0:2 Rückstand zurück. Am Ende hätte der Erfolg noch deutlich höher ausfallen müssen. Eine Vielzahl an 100%igen Torchancen blieb ungenutzt. Leider verlor unsere 2.Mannschaft eneut mit 1:3. Der dünne Kader und die verletzten oder urlaubsbedingt abwesenden Spieler bei der 1.Mannschaft sind mit ursächlich dafür, dass man in der 2. weiter keinen Erfolg hat.

Am heutigen Mittwoch findet ein kompletter Spieltag statt. Wir spielen auswärts beim SV Hasborn, der mit seiner 2.Mannschaft bislang hinter den Erwartungen zurückbleibt. Leider hat sich unser Kader weiter dezimiert, so dass wir gerade noch so eine 1.Mannschaft auf den Platz bekommen.  Deswegen musste auch gestern bereits das Spiel unser 2. Mannschaft aus Personalmangel abgesagt werden. Die Situation ist leider kurzfristig nicht zu ändern, wir müssen das beste daraus machen.

Durchwachsener Saisonstart

Mit 3 Siegen, 3 Niederlagen und einem Unentschieden war der Saisonstart durchwachsen, auch wenn wir mit dem 6. Tabellenplatz aktuell gut darstehen. Oft blieben wir hinter den eigenen Erwartungen zurück, spielerisch fehlte die nötige „Geilheit“ und auch Leidenschaft. Der sehr dünne 1. Mannschafts-Kader lässt auch wenig Spielraum für Variationen und nötige Denkpausen. Es bleibt zu hoffen, dass der dünne Faden nicht abreist und Identifikation und Leidenschaft mehr und mehr auf dem Spielfeld zu erkennen sind.

Das Auswärtsspiel in Oberthal wird richtungsweisend sein. Können wir im oberen Drittel verbleiben und den Abstand zu den „interessanteren“ Plätzen halten oder geht es in die andere Richtung und wir machen es wohlmöglich gar noch „interessanter“ in die falsche Richtung. Denn eines ist sicher: Bis auf 2-3 Teams ist die Klasse sehr ausgeglichen. Nuancen entscheiden oft die Spiele ! Die nötigen Punkte für einen frühen sicheren Klassenverbleib sind sicher kein Selbstläufer !