4 Spiele in Folge mit Last-Minute-Toren

In den letzten 4 Spielen hat es unsere 1.Mannschaft fertiggebracht jeweils in den letzten Spielminuten ein Gegentor zu fangen. Das hat uns bislang bereits 5 Punkte gekostet – Punkte, die man gerne auf der Habenseite verbuchen würde. Im letzten Spiel gegen die SG Hoof-Osterbrücken hat das Team aber dazu gelernt und hatte zuvor bereits 4 Tore gschossen. Wenn das der Lerneffekt ist, dass man zuvor auskömmlich in Führung liegt und das Gegentor mit einem Lachen verkraften kann, soll es allen Recht sein. Hat ja mittlerweile schließlich Tradition… 😉

Der Doppelsieg (auch die 2. Mannschaft konnte mit 2:1 gewinnen) gegen das Tabellenschlusslicht war mal wieder wichtig für die Moral, zumal mit Sascha Savelkouls, Jörg Schwarz und unmittelbar vor Spielbeginn auch Spielertrainer Jurij Schewtschenko krankheits- bzw. verletzungsbedingt kurzfristig drei Stammkräfte ausgefallen sind. Jetzt heißt es nachlegen in den zwei weiteren Heimspielen, um bis zur Winterpause etwas Abstand zum Tabellenende aufzubauen. Möglich ist alles, zumal die Klasse ohnehin sehr ausgeglichen ist. Entscheidend ist man meist aber selber ….

Gute Leistungen in Liga und Pokal

Die beiden letzten Spiele waren ordentlich. Am vergangenen Sonntag konnte man zuhause die SG Marpingen-Urexweiler 2 trotz zweimaligem Rückstand noch mit 4:2 besiegen. Zu einfach sind die aktuellen Gegentore in der Entstehung, dennoch stimmte die Moral und man gab sich nicht frühzeitig geschlagen. Ein wichtiger Sieg um den Anschluss an das Mittelfeld zu halten !

Im Pokal ist man am Mittwoch gegen den SV Losheim ausgeschieden. Der Verbandsligst war durch die bisherigen Ergebnisse gewarnt und spielte in Bestbesetzung. Über 90 Minuten merkte man die 2 Klassen Unterschied nicht, wir konnten das Spiel bis zum Abpfiff offen gestalten. Hätten wir unsere Chancen aus dem Spiel besser genutzt oder auch die berechtigten Elfer bekommen, wäre sicher eine weitere Sensation möglich gewesen. Dennoch haben wir eine sehr ordentliche Pokalrunde gespielt.

Am Sonntag geht es nun nach Hasborn, wo wir die letzten Jahren wenig ernten konnten. Aber das heißt ja nicht, dass es so weiter gehen muss. Die Partien zuletzt geben Selbstvertrauen und lassen auf ein offenes Spiel schließen, das man nicht verlieren darf !

Aufwind aus dem Pokal mitnehmen

Die deutliche und völlig unnötige Niederlage in Niederkirchen schmerzt weiter. Auch deshalb, weil man bis heute warten muss um hier im Ligabetrieb eine Reaktion zu zeigen.

Erfreulich ist aber die umgehend nach der Schmach erfolgte Reaktion im Pokal gegen den VFB Theley, die man deutlich und verdient mit 5:2 nach Hause geschickt hat. Nun gilt es die Mentalität und Einstellung gegen vermeintlich bessere Mannschaften heute auch in Bliesen auf den Platz zu bringen.

Die Ligapause wurde auch genutzt um Klarheit im „knisternden“ Trainer-Trio zu schaffen. In beiderseitigem Einvernehmen ist Julian Scholler nun nicht mehr mitverantwortlich für den Herrenspielbetrieb. Jurij Schewtschenko und Wladislaw Sontag bilden absofort somit ein neues Trainder-Duo. Wir wünschen viel Erfolg !

Dranbleiben !

Nach der heftigen und verdienten 1:6 Niederlage gegen Titelfavorit Oberkirchen-Grügelborn, wo man alles mit sich machen ließ, kam der Pokal gerade recht, um eine Reaktion zu zeigen. Und die kam auch. Mit in Teilen neuem Personal, veränderter Aufstellung und vor allem korrekter Einstellung siegte man verdient mit 1:0 gegen den Landesligisten SV Überroth und darf nun am kommenden Mittwoch den VFB Theley zuhause in der 3.Runde begrüßen.

Der Aufwind aus dem Pokalspiel konnte zuhause im Ligaspiel gegen den SV Baltersweiler genutzt werden, um auch endlich wieder einen Dreier einzufahren. Sah es in der ersten Hälfte noch nicht nach einem Erfolg aus, konnte unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich zulegen und siegte am Ende durch die Mehrzahl an Chancen nicht unverdient.

Am Wochenende geht es nun nach Niederkirchen und es gilt weiter nachzulegen ! Wir haben den Anspruch im vorderen Mittelfeld zu spielen und da können wir uns keine weiteren Nachlässigkeiten erlauben. Mit dem getankten Selbstvertrauen aus den beiden Spielen zuvor sollte man die nötige „Festigkeit“ besitzen, um kontrolliert auf seinen Chancen zu warten und diese auch zu nutzen. Auf gehts !

Zweite abgesagt, Erste gegen Titelfavorit

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde seitens des Gegners aus Personalmangel abgesagt.
Unsere 1.Mannschaft hat dagegen eine harte Nuss zu knacken. Es kommt kein geringerer als der Titelkandidat SG Oberkirchen-Grügelborn, die sich für die neue Runde immens verstärkt haben. Schade, dass wir auch etwas ersatzgeschwächt in das Topspiel gehen müssen. Dennoch haben wir zuhause auf kleinem Geläuf alle Möglichkeiten für eine Überraschung zu sorgen.

Remis im Kirmesspiel

Im Kirmesspiel und Derby zugleich gegen die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen kam es in einem hart umkämpften Spiel zu einem leistungsgerechten Uentschieden. Vor 400 Zuschauern gingen die Gäste früh in Führung und nahmen diese auch verdient mit in die Halbzeit. Unsere Mannschaft tat sich schwer und agierte sichtlich nervös. Nach der Pause waren wir dann besser im Spiel und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Jedoch erst kurz vor Spielende sorgte Oldie Calogero Bonsignore für den erlösenden und umjubelnden Ausgleich.

Im Vorspiel konnte unsere 2.Mannschaft hingegen ihr Kirmesspiel klar gewinnen. Personell gegenüber der Vorwoche deutlich verbessert stellte sie früh die Weichen für einen Sieg, ließ dabei einige Chancen aus und gewann am Ende verdient mit 3:1.