Hähnchenfest am 05.05. !!

Der Förderverein des SV Wolfersweiler veranstaltet am 05.05. ab 18:30 Uhr wieder ein Hähnchenfest im Sportheim. Näheres erfahrt ihr durch klicken auf das Bild….

Wir gewinnen auch wieder schlechte Spiele …

Am vergangenen Samstag konnten wir einen weiteren Sieg im Lokalderby gegen die SG Hirstein-Gehweiler verbuchen. In einem spielerisch sehr schwachen Spiel hatten wir dennoch das Geschehen immer im Griff, lediglich eine nennenswerte Torchance durch einen Kopfball in der 2.Hälfte wäre seitens der Gäste zu erwähnen. Ansonsten konnten wir einige 100%ige Torchancen wieder einmal nicht nutzen. So blieb es beim mageren 1:0 Erfolg. Vor einem halben Jahr hätte man solche Spiel wahrscheinlich Remis gespielt oder gar verloren. Von daher wollen wir mal nicht weiter meckern, zumal damit rechnersich auch der Klassenerhalt geschafft sein sollte. Denn wenn im First-Case-Fall 5 Teams absteigen sollten hätten wir aktuell gegen Theley 2 und Marpingen-Urexweiler 2 den direkten Vergleich für uns entschieden.

Lokalderby gegen Hirstein-Gehweiler

Den Auftakt des 30.Spieltages bestreiten heute um 16:00 Uhr in Wolfersweiler die SG WoGi und die SG Hirstein-Gehweiler. Nachdem wir uns vor allem in der Rückrunde ein gutes Polster zum Klassenerhalt verschaft haben (20 Punkte aus 11 Spielen), lief es für die Gäste weniger gut. Nur 6 Punkte aus 11 Spielen sind eine dünne Ausbeute. Dies ist vor allem dem Verletzungspech geschuldet; parallelen, die wir aus der vergangenen Saison nur zu gut kennen. Aber auch die WoGi’s können heute nicht ihre beste Elf stellen, so dass es sicherlich ein spannendes Spiel werden wird.

Heute ist ein Artikel zum Trainerwechsel bei den „Wölfen“ in der Saarbrücker Zeitung veröffentlicht. Hier gelangen sie zum Bericht.

Siege in Steinberg-Deckenhardt

Am vergangenen Samstag konnte wir zwei Siege in Steinberg-Deckenhardt einfahren. Unsere 1.Mannschaft siegte mit 2:0, unsere 2. Mannschaft konnte anschließend ebenfalls den Platz mit einem 3:1 Erfolg verlassen. Für die 1.Mannschaft war das der gefühlte sichere Klassenerhalt, auch wenn es rechnerisch noch keine Sicherheit gibt, weil die Anzahl der möglichen Absteiger auch noch offen ist. Auf den Drittletzten und kommenden Gegner Hirstein-Gehweiler haben wir mit 16 Punkten einen ausreichenden Abstand. Aufgrund der zuletzt doch besseren Spiele brauchen wir auch eigentlich nicht weiter nach unten zu schauen, sondern können uns das Ziel setzen, mindestens auf dem aktuell guten 7.Tabellenplatz die Saison abzuschließen.

Unnötige Niederlage gegen Dirmingen/Berschweiler

Am vergangenen Mittwoch verlor man in den letzten Minuten eine in der Summe ausgeglichene Partie. Während Dirmingen/Berschweiler trotz unserer Führung in der 1. Minute spielerisch das Geschehen der 1.Hälfte bestimmte und neben dem Ausgleich weitere Chancen zur Führung hatte, war die 2.Hälfte genau umgekehrt. Hier beherrschten wir das Geschehen und hatten nach dem 2:2 Ausgleich weitere Chancen zur Führung. Nachdem sich jeder mit dem gerechten Remis bereits zurfrieden gab, gelangen den Gästen in der 90. und 92. Minute die Siegtreffer.

Nach dem Spiel waren die Spieler emotional ziemlich am Boden, ein Achtungserfolg gegen das Spitzenteam war durchaus greifbar. Das ist verständlich. Wir müssen uns nur ab heute auf das morgige Derby gegen die SG Namborn/Steinberg-D./Walhausen moralisch vorbereiten und uns an der guten 2.Hälfte hochziehen. Wir brauchen noch 1-2 Siege, um endgültig sicher dem Schlamassel am Tabellenende zu entkommen !

Spielfrei – Kraft schöpfen für das Finale !

An diesem Wochenende haben die WoGi’s spielfrei. Mit dem 7.Tabellenplatz sind wir eigentlich im Soll. Es kann immer besser laufen, wenn man an die Spiele denkt, die man eigentlich „hergeschenkt“ hat. Es kann aber auch schlechter laufen, wie man schmerzlich letzte Saison erfahren durfte. Die Klasse ist sehr ausgeglichen, alles ist möglich ! An dem spielfreien Wochenende können unsere Spieler Kraft für die restlichen spannenden Spiele schöpfen, wo man noch für die eine oder andere Überraschung und Achtungserfolg sorgen kann. Damit kann man gleich am Mittwoch zuhause gegen den aktuellen Tabellenführer, die SG Dirmingen/Berschweiler beginnen. Im Hinspiel hatte man die erste Hälfte vollends verschlafen und lag aussichtslos hinten. Das wird uns am Mittwoch nicht passieren. Gegen den Tabellenführer ist man immer heiß. Auf unserem kleinen Kunstrasen werden Fehler schneller verziehen bzw. können im kollektiv korrigiert werden. Und das ist unser Trumpf in diesem Spiel !

Die weiteren Spiele:

Mittwoch, 12.04
18:00 Uhr SG WoGi 2 – SG Dirmingen/Berschweiler 2
19:00 Uhr SG WoGi  – SG Dirmingen/Berschweiler

Samstag, 15.04. (in Steinberg-D.)
16:00 Uhr SG Namborn/Steinberg-D./Walhausen – SG WoGi
17:45 Uhr SG Namborn/Steinberg-D./Walhausen 2 – SG WoGi 2

Samstag, 22.04.
16:00 Uhr SG WoGi – SG Hirstein-Gehweiler
SG WoGi 2 spielfrei

Sonntag, 30.04.
13:15 Uhr SV Hasborn 3 – SG WoGi 2 (noch nicht bestätigt)
15:00 Uhr SV Hasborn 2 – SG WoGi

Sonntag, 07.05. (in Gimbweiler)
13.15 Uhr SG WoGi 2 – FC Niederkirchen 2 (noch nicht bestätigt)
15:00 Uhr SG WoGi – FC Niederkirchen

Sonntag 14.05.
13:15 Uhr SG WoGi 2 – SG Linxweiler 2 (noch nicht bestätigt)
15:00 Uhr SG WoGi – SG Linxweiler

Sonntag 21.05.
13:15 Uhr SV Baltersweiler 2 – SG WoGi 2 (noch nicht bestätigt)
15:00 Uhr SV Baltersweiler – SG WoGi

3:0 Erfolg gegen Theley 2

Mit dem 3:0 Erfolg gegen den VFB Theley 2 konnte sich unsere Elf zu den hinteren Mittelfeldplätzen etwas Luft verschaffen. Dieser Abstand ist aufgrund des spielfreien Wochenendes sowie der anschließend  wartenden Aufgaben (Dirmingen-Berschweiler, Namborn/Steinberg-D.-Wal.) auch zwingend nötig ! Sehr früh gelang uns gestern die Führung, die jedoch trotz weiterer guter Chancen bis zur Halbzeitpause nicht weiter ausgebaut werden konnte. Theley war war fast über die gesamte Distanz eigentlich gut im Spiel, erspielte sich aber keine einzige nennenswerte Torchancen. Ein Fernschuss sowie ein Elfmeter sorgten für einen dennoch verdienten 3:0 Endstand.

Remis im Derby

Das Derby gegen den TuS endete mit einem gerechten Remis. In der ersten Hälfte hatte der TuS mehr vom Spiel, wir hatten zu viele Fehler im Spielaufbau und nicht das nötige Vertrauen in uns selber. Nohfelden hatte einige gute Tormöglichkeiten, die bis auf eine allesamt von Maxi Freytag vereitelt werden konnten. So stand es zur Pause nur 1:0. Nach der Pause dann verkehrte Welt. Wir fanden immer besser ins Spiel und erzielten früh den Ausgleich. Danach drängten wir weiter, ein Konter sorgte erneut für einen Rückstand. Auch dieser konnte schnell wieder ausgelichen werden und es gab weitere Torchancen zum Sieg. Leider konnten die Möglichkeiten nicht genutzt werden. Am Ende aber dennoch ein gerechtes Remis, denn wir hätten zur Pause bereits relativ aussichtslos zurückliegen können.

Im Vorspiel konnte unsere 2.Mannschaft in ihrem 2.Freudschaftsspiel den 2. Sieg einfahren. Mit späten Toren gewannen wir 2:0.