Platz 7 in der Abschlusstabelle

Die Saison 2016/2017 ist für unsere aktiven Mannschaften zu ende. ‚Gott sei Dank‘ muss man da schon sagen, denn die vielen Vereine, die entweder selber in Entscheidungsspiele verwickelt sind bzw. gar machtlos zusehen müssen, in welcher Klasse sie kommende Saison spielen, sind sicher nicht zu beneiden ! Mit Rang 7 kann man sicher, vor allem im Hinblick auf den miserablen Saisonstart, zufrieden sein. In den letzten Spielen ging uns leider etwas die Leidenschaft und der Wille abhanden, doch zwischen Saisonstart und Saisonende haben wir sicher eine sehr ordentlich Serie hingelegt und so den Grundstein auch dafür gelegt, dass wir nie richtig ins Zittern geraten sind und schon früh Sicherheit hatten.

Im letzten Heimspiel vor einer Woche haben wir noch die scheidenden Spieler verabschiedet. Wir bedanken uns bei Sebastian Dech (St.Wendel), Marvin Liedke (Leitersweiler) und unserem Trainer Christoph Dinges (Haschbach-Schellweiler) für ihr Engagement und ihre Leistung. Vor allem bedanken wir uns bei Christoph für drei jahre Trainertätigkeit, die sicherlich nicht ganz einfach war. Euch viel Erfolg in der Zunkunft und schaut mal wieder vorbei.

(v.l.) Spielführer Patrick Schmidt, Christoph Dinges, 1.Vorsitzender Marco Schwarz, Sebastian Desch und Marvin Liedke bei der Verabschiedung.

Und zu guter Letzt möchten wir natürlich noch der SG Dirmingen-Berschweiler zur Meisterschaft gratulieren und wünschen dem TuS Nohfelden viel Erfolg in den anstehenden Entscheidungsspielen !

Umfrage zum Innovations-Cup online !

Am letzten Heimpsiel konnte man bereits per Hand an der vorbereitenden Wand abstimmen, wie angkündigt ist nun die Abstimmung auch online möglich (siehe rechte Seitenleiste). Die Ergebnisse der händischen Abstimmung sind bereits eingetragen und bilden die Grundlage der Umfrage.

Wer noch nicht abgestimmt hat, kann das also nun auch online tun. Wer sich nochmals generell über den Innovations-Cup informieren möchte, kann das oben unter „Veranstaltungen“ tun.

Letztes Heimspiel !

Heute bestreitet die SG Wolfersweiler Gimbweiler ihr letztes Heimspiel der Saison. Zu Gast ist die SG Linxweiler, der aktuelle Tabellendritte der Liga. Linxweiler wird versuchen wollen den 3.Platz bis Saisonende zu sichern und kann vor allem im letzten Spiel nächste Woche die Meisterschaft miteintscheiden, wenn man zuhause auf den TuS Nohfelden trifft. Wir wollen versuchen mindestens den aktuellen 7.Tabellenplatz zu verteidigen.

Traditionell werden beim letzten Heimspiel vor Spielbeginn die scheidenden Spieler verabschiedet. Im Anschluss an das Spiel gibt es für die Fans, Spieler, Helfer, Betreuer etc. noch 100 Liter Freibier. Spielern inkl. Partner, Betreuern, Vorstand und Helfer werden noch mit Schwenker und Salaten beköstigt !

Vatertag beim SVW

Wie jedes Jahr wollen wir auch in diesem Jahr wieder auf unserem Sportgelände den Vatertag feiern. Alle Infos dazu findet ihr auf dem Plakat. Bitte zwecks Organisation entsprechend an den Vorverkauf der Essensmarken denken !

Nur 1 Pünktchen aus 2 Spielen

Seit dem der Klassenverbleib zu 100% gesichert ist, scheint etwas die Luft raus zu sein. Aus 2 Spielen konnte nur ein weiterer Zähler verbucht werden. Beim Auswärtspiel in Hasborn letzte Woche verlor man am Ende zurecht deutlich, weil man größtenteils die Leidenschaft der verwochen vermisste. Einen faden Beigeschmack allerdings hatte die 2:1 Führung der Gastgeber in der Nachspielzeit der 1.Hälfte, als ein gelbwürdiges Foul für uns nicht geahndet wurde, der gegnerische Spieler aufgrund der Verletzung den Ball erst ins Aus schießen wollte, dann jedoch eine aussichtsreiche Position erkannte und den langen Ball auf seinen gut platzierten Mitspieler spielte (übrigens 2m Abseits !), welcher dann die 2:1 Führung markierte, weil man entsprechend selber schon abgeschaltet hatte. Über die geamte Spielzeit betrachtet geht der Sieg für Hasborn sicher völlig in Ordnung.
Gestern beim Spiel in Gimbweiler gegen den FC Niederkirchen begann man ähnlich träge und konnte den geforderten Motivationswechsel kaum umsetzen. Niederkirchen war überwiegend spielbestimmend, einige ordentliche Konter konnten unserseits nicht verwertet werden. In der 2.Halbzeit dann umgekehrtes Spiel. Es spielten nur noch die WoGis und man erspielte sich eine verdiente 2:1 Führung, verpasste es leider in dieser Phase das Spiel mit weiteren Treffern früh zu entscheiden. In der 94. Minute der insgesamt 8 minütigen Nachspielzeit !, warum weiß kein Anwesender,  gelang den Gästen der umjubelte Ausgleich, die damit den Klassenverbleib ebenfalls sicher hatten. Glückwunsch !

Hähnchenfest am 05.05. !!

Der Förderverein des SV Wolfersweiler veranstaltet am 05.05. ab 18:30 Uhr wieder ein Hähnchenfest im Sportheim. Näheres erfahrt ihr durch klicken auf das Bild….

Wir gewinnen auch wieder schlechte Spiele …

Am vergangenen Samstag konnten wir einen weiteren Sieg im Lokalderby gegen die SG Hirstein-Gehweiler verbuchen. In einem spielerisch sehr schwachen Spiel hatten wir dennoch das Geschehen immer im Griff, lediglich eine nennenswerte Torchance durch einen Kopfball in der 2.Hälfte wäre seitens der Gäste zu erwähnen. Ansonsten konnten wir einige 100%ige Torchancen wieder einmal nicht nutzen. So blieb es beim mageren 1:0 Erfolg. Vor einem halben Jahr hätte man solche Spiel wahrscheinlich Remis gespielt oder gar verloren. Von daher wollen wir mal nicht weiter meckern, zumal damit rechnersich auch der Klassenerhalt geschafft sein sollte. Denn wenn im First-Case-Fall 5 Teams absteigen sollten hätten wir aktuell gegen Theley 2 und Marpingen-Urexweiler 2 den direkten Vergleich für uns entschieden.

Lokalderby gegen Hirstein-Gehweiler

Den Auftakt des 30.Spieltages bestreiten heute um 16:00 Uhr in Wolfersweiler die SG WoGi und die SG Hirstein-Gehweiler. Nachdem wir uns vor allem in der Rückrunde ein gutes Polster zum Klassenerhalt verschaft haben (20 Punkte aus 11 Spielen), lief es für die Gäste weniger gut. Nur 6 Punkte aus 11 Spielen sind eine dünne Ausbeute. Dies ist vor allem dem Verletzungspech geschuldet; parallelen, die wir aus der vergangenen Saison nur zu gut kennen. Aber auch die WoGi’s können heute nicht ihre beste Elf stellen, so dass es sicherlich ein spannendes Spiel werden wird.

Heute ist ein Artikel zum Trainerwechsel bei den „Wölfen“ in der Saarbrücker Zeitung veröffentlicht. Hier gelangen sie zum Bericht.